Zahlungsverzug bei Crowdinvestment-Projekten

Zu 22 deutschen Projekten - mit einem gesamten Crowdinvest-Volumen von 15,0 Mio. Euro - wurden Informationen zu einem aktuellen oder anstehenden Zahlungsverzug übermittelt (Zins und/oder Tilgung). Unter www.crowdinvest.de/dateneingabe können Infos zum Zahlunsgverzug anonym eingereicht werden.

Insolvente Projekte sind in dieser Übersicht nicht erfasst, sondern im Erfolgsmonitor: https://www.crowdinvest.de/monitor 

- letzte Aktualisierung am 31.07.2019 -

 

"Aktive" deutsche Projekte mit Zahlungverzug

Projekt Segment Crowdinvest Im Verzug steht Anlagestatus erste Meldung an crowdinvest.de am mehr Infos
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 05.02.19  
nicht öffentlich* Energie 1,0 Mio. € Zins aktiv 01.11.18  
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 27.11.18  
nicht öffentlich* Energie 0,6 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 12.01.19  
nicht öffentlich* Energie 0,6 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 08.02.19  
  Energie 2,5 Mio. €        
             
nicht öffentlich* Immobilien 0,5 Mio € Zins & Tilgung aktiv 01.11.18 fällig laut VIB am 30.09.18
nicht öffentlich* Immobilien 0,4 Mio. € Zins & Tilgung** aktiv 27.12.18 fällig laut VIB am 30.06.19
nicht öffentlich* Immobilien 1,3 Mio. € Zins & Tilgung** aktiv 05.03.19 fällig laut VIB am 31.09.19
nicht öffentlich* Immobilien 3,3 Mio. € Zins aktiv 17.04.19 verschiebung der Zinszahlung
nicht öffentlich* Immobilien 0,5 Mio. € Tilgung** aktiv 31.07.19 Verschiebung um 6 Monate
  Immobilien 6,1 Mio. €        
             
Von Floerke Unternehmen 1,2 Mio. € Zins aktiv 01.11.18 Manager Magazin (19.12.2018)
nicht öffentlich* Unternehmen 0,8 Mio. € Zins aktiv 08.07.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,5 Mio. € Zins aktiv 08.07.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,3 Mio. € Zins aktiv 06.06.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,1 Mio. € Tilgung aktiv 05.11.18  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,04 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 04.11.18  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 06.06.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 1,7 Mio. € Zins aktiv 12.06.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv 24.06.18  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,6 Mio. € Zins aktiv 28.06.18  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,8 Mio. € Zins aktiv 04.07.19  
nicht öffentlich* Unternehmen 0,5 Mio. € Zins aktiv 04.07.19  
  Unternehmen 6,4 Mio. €        
             
  GESAMT 15,0 Mio. €        

*nicht öffentlich = siehe Begründing im Punkt "Warum werden nicht alle Projekte mit Zahlungsverzug öffentlich mit Namen genannt?"

** diese Projekte befinden sich aktuell noch nicht im Verzug, jedoch haben die Emittenten schon angekündigt, dass es zu einem Verzug kommen wird

 

"Aktive" internationale Projekte deutscher Plattformen mit Zahlungverzug

Projekt Segment Crowdinvest Im Verzug steht Anlagestatus mehr Infos
nicht öffentlich* Energie 0,4 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,3 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,1 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
nicht öffentlich* Energie 0,2 Mio. € Zins & Tilgung aktiv  
  Energie 1,5 Mio. €      
           
           
  GESAMT 1,5 Mio. €      

 

 

Was ist eine Zahlungsverzögerung?

Wenn Zins- oder Tilgungszahlungen nicht zu den versprochenen Zeitpunkten erfolgen, spricht man von Zahlungsverzug. Ein solcher Zahlungsverzug kann durch Verzögerungen im Projektablauf oder durch Liquiditätsengpässe beim Emittenten entstehen. Ein Zahlungsverzug bedeutet nicht zwangsläufig, dass das Investment ausfallgefährdet ist. 

 

Warum erfasst CROWDINVEST.DE Projekte mit Zahlungsverzug?

Im Jahr 2018 hat CROWDINVEST.DE vermehrt Zuschriften erhalten, die von Zahlungsverzögerungen bei Crowdinvestment-Projekten berichteten. Da diese bis dahin nicht in der Datenbank erfasst wurden, haben einige Leser kritisch angemerkt, dass der Erfolgsmonitor möglicherweise ein zu positives Bild zeichnet. Aus dem Grund hat sich CROWDINVEST.DE entschieden den Punkt Zahlungsverzug neu aufzunehmen.

 

Warum werden nicht alle Projekte öffentlich mit Namen genannt?

Die anfängliche Intention von CROWDINVEST.DE war es, alle Projekte mit Zahlungsverzug im Sinne der Transparenz öffentlich zu machen. Im Zuge der Auseinandersetzung mit der Thematik wurden von verschiedenen Seiten jedoch zwei Argumente vorgebracht:

Transparenz kann Unternehmern und Anlegern schaden "Es hilft niemandem jede Zinsverzögerung sofort „an die große Glocke“ zu hängen. Die daraus resultierende Verunsicherung und schlechte Presse kann die weitere Unternehmensentwicklung zusätzlich zu erschweren, was für Unternehmen und Kapitalgeber nachteilig ist.“

Rechtliche Unsicherheit "Wenn vertrauliche Informationen aus der Kommunikation zwischen Darlehensnehmer und Crowdinvestoren weitergegeben und öffentlich gemacht werden, verstößt dies möglicherweise gegen die vertraglichen Vereinbarungen. Wenn diese Informationen veröffentlicht werden, begibt sich CROWDINVEST.DE als herausgebendes Portal auf rechtliches Glatteis.“

 

Unsere Vorgehensweise

Unter Abwägung der Argumente und dem Ziel ein realistisches Lagebild zu ermöglichen, haben wir uns vorerst für folgende Vorgehensweise entschieden:

  • Die Projekte werden „anonym“ in der obenstehenden Tabelle erfasst und ausgewiesen. Das Aufzeigen der Gesamtsummen ermöglicht einen realistischen Performance-Überblick der Crowdinvest-Segmente. 
  • Projekte mit Zahlungsverzug werden nicht mit Namen öffentlich benannt, außer wenn diese der Öffentlichkeit durch die Berichterstattung seriöser Medienschon bekannt sind.
  • Der Anlagestatus der Projekte wird öffentlich einsehbar auf „Unklar“ oder „Ausfall“ umgestellt, sobald sich Einträge bei Insolvenzbekanntmachungen.de, unternehmensregister.de oder den Plattformen finden lassen.
  • Der Anlagestatus der Projekte wird öffentlich einsehbar auf „zurückgezahlt“ umgestellt, sobald sich entsprechende Informationen bei den Plattformen finden lassen.

 

Ihre Meinung: Was halten Sie von unserer Vorgehensweise?

Was halten Sie davon, dass Projekte mit Zahlungsverzug nicht öffentlich benannt werden? Würden Sie sich ein anderes Vorgehen wünschen? Wie weit soll Transparenz Ihrer Ansicht nach gehen? Teilen Sie uns Ihre Gedanken und Ihre Kritik mit. Alle konstruktiven Argumente und Vorschläge werden bei unserer Entscheidungsfindung zum weiteren Vorgehen berücksichtigt.

mail zum Feedback-Formular

enlightenedMeinungsbild: 44 Statements von Anlegern und Plattformen zur Transparenz bei Zahlungsverzug

 

Helfen Sie mit, Transparenz in den Markt zu bekommen!

Durch Übermittlung Ihnen bekannter Crowdinvest-Projekten mit Zahlungsverzögerungen tragen Sie dazu bei, einen realistischen Überblick über die Situation im Gesamtmarkt zu ermöglichen. 

Es werden keine persönlichen Daten von Hinweisgebern veröffentlicht oder weitergegeben. Alle Leser und Leserinnen, die mit Input zur offenen Crowdinvest-Datenbank beitragen haben die Möglichkeit, sich in die E-Mail-Liste von CROWDINVEST.DE einzutragen.

mail zur Dateneingabe 

 

Anmerkungen

Die Datenbank CROWDINVEST.DE wurde 2016 aus der Überzeugung gestartet, dass Crowdinvesting konsequente Transparenz benötigt, um sich erfolgreich als alternative Investmentklasse zu etablieren. Die auf der offen einsehbaren Datenbasis erstellten Marktreports tragen dazu bei, öffentliche Wahrnehmung für die junge Branche zu schaffen.

Es geht dabei keinesfalls darum, Plattformen bzw. Emittenten an den Pranger zu stellen oder der Branche zu schaden. Im Gegenteil: größtmögliche Transparenz ist unserer Ansicht nach die Voraussetzung, um das Vertrauen der Öffentlichkeit für Crowdinvestments zu gewinnen und zu halten. Wir sind der Überzeugung, dass Anleger den offenen Umgang mit "Problemfällen" schätzen und dass sich eine proaktive Vorgehensweise für alle langfristig orientierten Marktteilnehmer auszahlt. Nur ein unverfälschter Blick schafft bei Anlegern realistische Erwartungshaltungen. Nur durch eine aktive Auseinandersetzung mit möglichen Schwachstellen in den Investmentverträgen, können diese im Interesse aller Beteiligten kontinuierlich verbessert werden.