BIP-Industrietechnik GmbH

1991 wurde das Ingenieurbüro für Maschinenbau unter dem Namen „Büro für Industrieplanung Dipl. Ing. Pieper und Partner GmbH“ gegründet. Im Jahr 1996 erfolgte die Gründung der BIP-Industrietechnik GmbH mit 25 Mitarbeitern. In den Folgejahren wurden die Spezialmaschinen für die Instandhaltung von Eisenbahnradsätzen entwickelt und auf dem deutschen Markt erfolgreich eingesetzt. Seit dem Jahr 2007 wird die Technologie verstärkt ins Ausland exportiert. Nach dem Bezug einer neuen Betriebsstätte mit großer Montagehalle sowie Verwaltungs- und Sozialräumen startete im Jahr 2013 die Entwicklung im Bereich der Trockenentfettung.
 

Fundingsumme
750.000 Euro
Finanziert in
2018
Segment
Unternehmen
Anlagestatus
Unklar
Plattform
Notizen

insolvenzbekanntmachungen.de (Eintrag vom 15.02.2019):

6 IN 65/19 / In dem Insolvenzeröffnungsverfahren über das Vermögen der BIP-Industrietechnik GmbH (Registergericht: Amtsgericht Potsdam HRB 9508), Am Elisabethhof 22, 14772 Brandenburg an der Havel wurde am um 11:00 Uhr zur Sicherung der künftigen Insolvenzmasse und zur Aufklärung des Sachverhalts angeordnet (§§ 21, 22 InsO):

Verfügungen des Schuldners über Gegenstände seines Vermögens sind nur noch mit Zustimmung des vorläufigen Insolvenzverwalters wirksam (§ 21 Abs. 2 Nr. 2 InsO).

Den Schuldnern des Schuldners (Drittschuldnern) wird verboten, an den Schuldner zu zahlen. Der vorläufige Insolvenzverwalter wird ermächtigt, Bankguthaben und sonstige Forderungen des Schuldners einzuziehen sowie eingehende Gelder entgegenzunehmen. Die Drittschuldner werden aufgefordert, nur noch unter Beachtung dieser Anordnung zu leisten (§ 23 Abs. 1 Satz 3 InsO). Verrechnungen zu Lasten des schuldnerischen Vermögens werden hiermit untersagt. 

Maßnahmen der Zwangsvollstreckung einschließlich der Vollziehung eines Arrests oder einer einstweiligen Verfügung gegen den Schuldner werden untersagt, soweit nicht unbewegliche Gegenstände betroffen sind; bereits begonnene Maßnahmen werden einstweilen eingestellt (§ 21 Abs. 2 Nr. 3 InsO).

Amtsgericht Potsdam, 15.02.2019

 

-----

Artikel Märkische Allgemeine (28.02.2019): "BIP Industrietechnik ist insolvent: Das Brandenburger Unternehmen BIP Industrietechnik hat Insolvenz angemeldet. Betroffen sind 50 Mitarbeiter auf dem Görden. Noch im Sommer hatten die Ingenieure 750.000 Euro von Risikokapital-Anlegern eingeworben."  http://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/BIP-Industrietechnik-...

Korrekturen / Updates übermitteln
Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.