Hafenkran GREIF

Die Floatel GmbH hat den ehemaligen Maschinenraum und die Kranführer-Kanzel des ‚Greif‘ in eine stilvolle und einzigartige Unterkunft für zwei Personen umgebaut, deren Vergangenheit an allen Ecken durchscheint. Das Hotelzimmer bietet ein Schlafzimmer für zwei Personen, ein Bad mit Kamin, eine Terrasse sowie Sitzmöglichkeiten. Mit dem Liegeplatz direkt im Hafen und der Aussicht auf die Elbphilharmonie ist der Greif das ideale Hideaway. Um die Synergie zwischen Hotel und Museum weiter zu stärken, plant die Floatel GmbH den weiteren Ausbau des Krans. Es wird eine Bar mit weiteren Sitzmöglichkeiten entstehen sowie eine neue Verkleidung der Außenfassade. Künftig sollen gemeinsam mit Harrys Hafenbasar Events realisiert und so das Konzept des kleinsten Hotels Hamburgs erweitert werden.

Fundingsumme
75.000 Euro
Finanziert in
2018
Segment
Immobilien
Anlagestatus
Aktiv
Plattform
Korrekturen / Updates übermitteln
Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.