Solares Minigrid für die Gemeinde Befandriana auf Madagaskar

n dem im Südwesten von Madagaskar gelegenen Dorf Befandriana ist elektrische Energie derzeit nur über wenige ineffiziente und privat betriebene Dieselgeneratoren verfügbar. Um Licht zu erzeugen, greifen die Bewohner auf Kerzen oder Petroleumlampen zurück. Dies schränkt nicht nur die Lebensqualität der rund 6.000 Einwohner deutlich ein, sondern bremst die wirtschaftliche und soziale Entwicklung des Dorfes aus.

Um die Bewohner des Dorfes erstmalig mit Strom zu versorgen, möchte die Autarsys Madagascar SARL im Rahmen dieses Projekts ein solares Minigrid in der Gemeinde installieren. Zu Beginn soll der Großteil der Haushalte, mehrere Schulen, das Rathaus, die Post sowie weitere administrative Einrichtungen, mehrere Gewerbebetriebe, Bars und Restaurants, drei Hotels und vier Kirchen sowie ein kirchliches Internat an das Stromnetz angeschlossen werden. Nach der Evaluierung der tatsächlichen Lastdaten soll auch der Rest der Gemeinde angeschlossen oder die Leistung und Kapazität dem tatsächlichen Verbrauch angepasst werden. 

Fundingsumme
75.800 Euro
Finanziert in
2019
Segment
Energie
Anlagestatus
Aktiv
Plattform
Korrekturen / Updates übermitteln
Alle Angaben ohne Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit.